Viel Spaß auf der Homepage "Die-Zwei-Berlin"
Die-Zwei-Berlin - Turniere 2009
BERLIN

© by Addy

 

Die 2 Berlin

Spielbericht VDES Bezirksmeisterschaft Ost in Oranienburg

14.März 2009



Um 09:00 Uhr traf sich an einem ruhigen Sonnabend die Mannschaft zum diesjährigen Einladungsturnier des VDES Ost.

Angetreten waren insgesamt 12 Freizeitmannschaften der Deutschen Bahn AG.
Die Halle im Louise Henrietten Gymnasium war in einem einwandfreien Zustand
und der Ausrichter sorgte für die kulinarische Betreuung.


Sieben Spieler wurden für dieses Turnier gemeldet und brachten den furiosen 4.Platz
mit nach Berlin.


Dabei waren:

Thomas S.,Marcel R., Thomas T., Dirk B., Thomas F.,  Thorsten K. und Ronald R..


In der Pause zwischen dem ersten und dem zweiten Spiel erschien noch Spielerberater
Dirk K., der verletzungsbedingt im Moment nicht spielen kann (Wir hoffen auf eine
baldige Rückkehr des genialen Strassenfußballers). Nicht zu vergessen die
Spielerfrauen.

Wir durften das Eröffnungsspiel gegen die Roll´n Red Cookies bestreiten und erzielten
im ersten Spiel unseren ersten Sieg durch ein Tor von Ronald in der 8.Spielminute.
Damit war der Grundstein für den Gruppensieg gelegt. Nach einer Pause spielten wir
gegen einen altbekannten Gegner- die Ballchaoten. Nach einem hervorragenden
Treffer von Marcel konnten wir in Führung gehen. Leider haben wir trotz mehrerer
Chancen den Sack nicht zugemacht und so konnten die Ballchaoten im letzten Viertel
doch noch zum 1:1 ausgleichen. Auf Grund des Unentschieden der Ballchaoten gegen
die Roll´n Red Cookies reichte es zum Gruppensieg.


Im Viertelfinale warteten die Mannschaft von DB Schenker Berlin als Gegner auf uns
und da hatten wir noch eine Rechnung offen. Durch eine geschlossene
Mannschaftsleistung und eine disziplinierte Defensivarbeit wurde dem Gegner keine
Möglichkeit geboten in Führung zu gehen. Obwohl DB Schenker spielerisch besser
auftrat, kamen sie zu keiner wirklich gefährlichen Tormöglichkeit.


In der 6.Minuten konnten wir durch einen sensationellen Schuss durch Marcel sogar
in Führung gehen. Jetzt wurde der Druck auf unser Tor immer stärker und Thomas
wurde zu einer zuverlässigen Bank im Tor. Nur ein einziges Mal konnte unsere
Abwehr ausgehebelt werden und ein verdeckter Schuss führte zum 1:1 Entstand.
Die Entscheidung brachte das Sieben Meter Schießen und für uns den Einzug in das
Halbfinale. Thomas zeichnete sich als Sieben Meter Töter aus und hielt fast jeden
Schuss.


Die Mannschaft von SCM Berlin war unser Halbfinalgegner, Spielerisch
anspruchsvoll, biss sich auch dieses Team an unserer Abwehr die Zähne aus.
Selbst ein sehr fragwürdiger Sieben Meter erschütterte unseren Torwart nicht und so
blieb es bis zur 10.Minuten Unentschieden.


Durch einen für den Torwart zu spät zu sehender Schuss war für uns das Ende im
Halbfinale erreicht.


Im kleinen Finale um den 3.Platz mussten wir noch mal gegen die Ballchaoten antreten.
Nach einem 2:0 Rückstand konnte Ronald nach einem Pass von Marcel die Kugel zum
Anschlusstreffer in das Tor schieben, die noch verbleibende Zeit reicht aber nicht mehr
aus um wenigstens noch ein Unentschieden zu erreichen.


So verabschiedeten wir uns mit einem 4.Platz aus Oranienburg, in dem wir in der
Vorrunde aus der stärksten Gruppe als Gruppensieger hervorgingen. Alle drei
Mannschaften der Gruppe A waren unter den ersten vier im Turnier.

 

Gegen 17:00 Uhr war das Turnier beendet und alle Spieler traten wohlbehalten und
ohne gesundheitliche Schäden den Heimweg an.

 

 

Sport frei

 

________________________________________

Die Zwei Berlin

Spielbericht Turnier der Freizeitfußballer „ Stammtisch Neuseddin“

19. Dezember 2009

 

Zu 10:00 Uhr, an einem Sonnabend, waren wir zu den Freizeitfußballern des Stammtisch Neuseddin eingeladen. Unser Turnier begann jedoch schon am dem davor liegenden Freitag. Wie so oft war die Teilnahme an dem Turnier nicht vorher abgesprochen und es war fraglich, wer von uns nach Seddin fahren würde. So kam es, das ein Teil unserer Mannschaft wie gewohnt am Freitag trainieren würde, ein anderer Teil das Training ausfallen lassen wollte, um für die Strapazen des Sonnabends gerüstet zu sein.

Nachdem auch diese Luxusprobleme gelöst waren trafen sich an diesem bitterkalten Tag (-15 °C) die Sportfreunde Thomas S., Marcel R., Addy K., Ronald R., Dirk B. und Thomas F. (Schatzi) in Seddin. Schon bei der Anreise gab es zahlreiche Problem mit den öffentlicher Verkehrsmitteln – allen voran der Eisenbahnen Deutschlands. Das Losglück sorgte jedoch dafür, dass zu Beginn unseres ersten Spieles alle Spielwilligen umgezogen auflaufen konnten.

Und das erste Spiel gegen die Jugendtruppe mit Namen Johnny Walker wurde von uns dominiert. Wir gewannen mit einem klaren 4:0 (4 Tore von Addy) und zogen so die Aufmerksamkeit der anderen Mannschaften auf uns. Zwischen den einzelnen Spielen, die über je 12 Minuten gingen, hatten wir ca. 1 Stunde Zeit zur Regeneration. In das zweite Spiel starteten wir sehr konzentriert und gingen mit 1:0 (wieder Addy) in Führung. Leider gelang es unserem Gegner, Stahnsdorf 96 e.V., das Blatt zu wenden und das Spiel mit 1:2 zu gewinnen. Desweiteren verletzte sich unserer Stürmer Marcel R. bei diesem Spiel am Knie (offene Wunde), so dass er vom Schiedsrichter vom Platz genommen wurde. In der anschließenden Ruhephase kümmerte sich unsere Fangemeinde, Thorsten K. und allen voran Manja, aufopferungsvoll und das körperliche Wohlbefinden unseres Spielers. Leider hatte der Gastgeber für solche Fälle nicht mit einem gefüllten Sanitätskoffer vorgesorgt, welches von uns mit erheblicher Kritik zur Kenntnis genommen werden musste. Im anschließenden Spiel gegen die Gastgeber, Stammtisch Neuseddin, konnten wir erstmalig den für solche Events hergestellten Wimpel überreichen, was bei den Beteiligten sehr positiv aufgenommen wurde. Auf das Spiel hatte es jedoch keinen Einfluss – wir verloren klar mit 0:3. Im letzten Spiel der Vorrunde trafen wir auf die Truppe von Bäko Nord-Ost. Unser Weiterkommen war jedoch schon gesichert und somit gingen wir entspannt und souverän an das Spiel heran. Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet. Wir gewannen mit 5:0. Diesmal teilten sich unsere Stürmer die Treffer mit 3-mal Marcel und 2-mal Addy.

So beendeten wir die Vorrunde als Dritter von 5 Mannschaften und zogen in die K.O.-Runde ein.

Dort war unser Gegner (Feuerwehr Seddin) der Zweite der anderen Vorrundengruppe. Wie sich schnell herausstellte, für uns ein zu schwerer Gegner. In diesem Spiel gelang es uns nicht Druck auf den Gegner aufzubauen. Unsere Spielzüge endeten im Mittelfeld. Unsere Kombinationen wurden vom Gegner vorhergesehen. Das Resultat – ein klares 0:5 und für uns war die K.O.-Runde bereits zu Ende.

Wie stark unser Gegner war wussten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Aber im weiteren Verlauf des Turnieres stellte sich heraus, dass dieser Gegner das Turnier gewinnen würde. Dazu Herzlichen Glückwunsch. Für uns blieb, da nicht ausgespielt, einer der Plätze 5 bis 8 (gefühlt Platz 6).

Alles in allem bleibt für uns die Erfahrung dass in anderen Mannschaften jüngere Spieler nachrücken und uns das Spielerleben nicht leichter machen. Kombinationen, die auch gefährliche Angriffe nach sich ziehen, sollten von uns geübt werden. Das Wissen über solche Angriffe hilft dann auch unserer Abwehr ein ganzes Stück weiter. Einzig unser Torwart spiele auf hohem Niveau mit. Aber wenn man es vorne richtig macht sollte dieser nicht gebraucht werden.

Bei der Auswahl der nächsten Turniere sollten wir auf unsere Klasse – nämlich Freizeitfußballer – achten. Wenn sich andere Mannschaften mit Vereinsspielern sozusagen „Stärker“ machen, ist das ein Umstand den wir nicht mittragen wollen. Aber trotzdem haben wir uns gut geschlagen und werden von anderen Mannschaften als Gegner betrachtet und nicht als Opfer.

Thomas F. (Schatzi)


Heute waren schon 1 Besucher (21 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Ich hoffe ihr besucht uns bald wieder...